⅔ Fossil-Free!

CO₂ März 06, 2020

Als ich das Ziel „Fossil-Free bis ende 2020“ begonnen habe, musste ich natürlich erst einmal Recherchieren und nachdem ich einen Plan hatte, habe ich am 6.5. begonnen erste Angebote einzuholen.

Heute, am 6.3. haben wir es, Rückblickend auf die vergangenen 10 Monate, bereits geschafft zu ⅔ unseres CO₂ Fußabdrucks zu reduzieren. Wir haben bereits mehrere Schritte umgesetzt und Verglichen mit dem Start-Wert von 23,89t CO₂ für Heizung & Strom, sowie 7,73t für Mobilität stehen wir jetzt laut Umwelt-Bundesamt nur noch bei 2,4t für Heizung & Strom und 2,6t für Mobilität.

Heizung & Strom

Hier haben wir es mit einer massiven Reduktion zu tun, die auf 2 Faktoren zurückzuführen ist:

1. Klimawandel

Leider war es in diesem Winter durchängig warm, so dass die Öl-Heizung lediglich mit „Restöl“ der Vorjahre betrieben wurde, um Heißwasser zu erzeugen. Geheizt haben wir durchgängig mit Holz geheizt, dass wir 2018 aus dem Wald geholt haben.

2. Photovoltaik

Wie eingangs erwähnt, haben wir vor 10 Monaten erste Angebote eingeholt, zunächst einmal für Photovoltaik-Anlagen. Inzwischne haben wir eine 28,8kWp Anlage auf dem Dach und produzieren nicht nur unseren eigenen Strom selbst. Wir haben einen 10kWh Speicher im Flur und erzeugen Strom, den wir einspeisen können.

Außerdem haben wir unseren Strom-Verbrauch analysiert und konnten unseren Verbrauch noch einmal reduzieren.

Im Übrigen, ist der Verbrauch von 18/19 dem Umstand geschuldet, dass wir einen kriminellen Landstreicher auf dem Grunstück hatten, der illegal unseren Strom abgezapft hat um sein Auto rund um die Uhr zu heizen. Daniel hat bei uns keine Miete gezahlt, das Grundstück massiv beschädigt zurück gelassen und dann auch noch unsere Nebenkosten für das Folgejahr massiv hoch-geschraubt - aber das ist eine andere Geschichte gewesen …

Mobilität

Zunächst einmal ist unser Nissan Navara (Baujahr 2008) nach 220.000 Kilometern auf dem Tacho nicht mehr durch den TÜV gekommen und wurde kurzfristig gegen ein VW Scharan (2009) mit „nur” 110.000 Kilometern getauscht. Im Februar haben wir uns dann überraschend ein Hyundai Kona (2019) gekauft, den wir mit unserem eigenen Strom nun aufladen können.

Ausblick

Wir wollen in diesem Jahr noch die Außenwände dämmen und die Öl-Heizung gegen eine alternative Heizquelle (z.B. Wärmepumpe) tauschen.

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.